66 Fragen

kaeng und vasili haben Franz Hohler’s “66 Fragen” beantwortet. Da ich gerade eh nicht fähig zu klaren Gedanke bin, schließe ich mich an:

wie gross sind sie?
1.72m, 5 foot 7

wie lange können sie den atem anhalten?
jetzt gerade 105 sekunden (bestimmt mehr)

können sie durch die finger pfeifen?
Nein. Ich habe nie herausgefunden, wie das geht.

wann haben sie das letztemal einen purzelbaum gemacht?
Irgendwann in den letzten 10 jahren

wenn sie in einem restaurant sind und einen kaffee trinken, und es gibt verpackten zucker dazu, und sie trinken den kaffee ohne zucker – nehmen sie dann den zucker mit?
Nein. Warum sollte ich, ich habe ja Zucker daheim.

kennen sie viele apfelsorten?
So ein halbes bis ein Dutzend wohl.

können sie etwas über nagetiere sagen?
Nichts, das irgendwen überraschen täte.

worum ging es im ersten weltkrieg?
Um Dinge, zu denen wir heute keinen Bezug mehr haben.

kennen sie den namen ihres briefträgers?
Nein.

glauben sie an impfungen?
Ja. Ich glaube dass sie einzelnen Menschen helfen, und ohne begleitende Maßnahmen zu Bevölkerungskatastrophen führen.

wogegen?
Ich hätte gern eine Impfung gegen Dummheit. Die sollte man Neugeborenen geben, schon vor der Taufe.

gibt es ein gedicht, das sie auswendig können?
War einmal ein Bumerang;
War ein Weniges zu lang.
Bumerang flog ein Stück,
Aber kam nicht mehr zurück
Publikum – noch stundenlang –
Wartete auf Bumerang.

gibt es ein unanständiges gedicht, das sie auswendig können?
Nein. Aber unanständige Lieder.

von wem stammt die kuh ab?
Da gibt’s so ein Ur-Rind, das ungefähr wie die schottischen Hochlandkühe ausgesehen haben soll.

was finden sie schwerer, aufhören oder anfangen?
Ein Blick auf meine Festplatte reicht, das zu beantworten: Neues anfangen ist leicht. Fertigmachen ist schwierig, aufhören auch.

wie heissen sie?
Enno. Ich muß auch in Deutschland immer erklären, daß das kein Spitzname ist.

sind sie mit ihrem namen zufrieden?
Ja. Sehr. An deiser Stelle Dank an meine kreativen Eltern.

können sie ein märchen erzählen?
Dazu benötige ich ein kleines Kind, dann kriege ich das wohl hin.

haben sie zu hause einen luftbefeuchter?
Nein. Ich stelle eine Schüssel Wasser auf die Heizung.

worauf hoffen sie?
Auf realistische Dinge. Weltfrieden oder Vernunft habe ich aufgegeben.

können sie an einer zoohandlung vorbeigehen, ohne hineinzuschauen ?
Ich kann mich nichtmal erinnern, wann ich das letzte Mal an einer stehen geblieben bin…

können sie an einer handlung für damenwäsche vorbeigehen, ohne hineinzuschauen?
Das ist schon ungleich schwieriger.

sind sie männlichen oder weiblichen geschlechts?
männlich

was stellen sie sich unter bandenergie vor?
Garnichts. Habe das Wort noch nie gehört.

waren sie schon einmal in psychiatrischer behandlung?
Nein.

wem gehören sie?
Mir. Und wenn ich tot bin demjenigen, der meine Teile gebrauchen kann.

glauben sie, dass man zeit gewinnen kann?
Ich glaube, dass man Zeit verlieren kann. Vorm Fernseher, im Regen an der Bushaltestelle oder beim Frisör. Per Umkehrschluß glaube ich, daß man Zeit gewinnen kann – ich habe in der regel ein sehr gutes Zeitmanagement.

schreiben sie von ihren ferien ansichtskarten?
Nicht mehr. Ich nehme mir das vor, tue es aber nicht. Oder wenn ich es tue, habe ich die Karten noch immer im Gepäck, wenn ich zurückfliege.

wem?
Meinen Eltern. Meine Mutter sit die einzige Person die mir etwas bedeutet, die keine email hat.

hassen sie leute, die witze im kopf behalten können?
Nein. Für solche Lapalien hasse ich niemand.

denken sie oft ja, wenn sie nein sagen?
Ich bin oft unentschieden, und sage dann weder ja noch nein.

gibt es einen metzger, den sie persönlich kennen?
Nein. Ich war auch schon seit 20 Jahren nicht mehr beim Metzger.

können sie einen blindgänger markieren?
Nein. Einen was?

dieses leichte stechen in der nierengegend, haben sie das schon lange?
Nein, aber ich habe ein bischen Probleme mit der Galle, wenn ich zu fett esse.

geben sie alle ihre einkünfte der steuer an?
Ja.

wieso wehren sie sich gegen das wort hinterziehung?
Nein

hassen sie die pest?
Ja.

wie geht es ihnen?
Ich bin eigentlich zu müde, um jetzt klettern und danach auf eine Party zu gehen. Aber es geht mir verdammt gut.

wissen sie, was ein moschusochse ist?
Die sehen ein bischen aus wie Büffel, sind aber mit den Ziegen verwandt.

wenn sie es nicht wissen, interessiert es sie, zu wissen, was das ist?
Ich finde solche Dinge interessant, aber ich vergesse sie meist zu schnell.

können sie den unterschied zwischen einer aktie und einer obligation erklären?
Nein, nicht zufriedenstellend. Aber ich habe ihn mal im Studium gelernt.

benutzen sie die wörter »dein, ihr, euer« am schluss eines briefes?
Ja.

schreiben sie briefe?
Auf Papier? So gut wie nicht.

glauben sie daran, dass sie einmal sterben müssen?
Ja. Das zu ignorieren macht keinen Sinn.

glauben sie das wirklich?
Ja.

kennen sie jemanden, der gelb als lieblingsfarbe hat?
Nein, ich glaube nicht. Ich mag selber knallbunte Farben, ein schönes Gelb ist auch nicht schlecht.

wie gut kennen sie ihn?
N/A

fürchten sie sich vor verkäuferinnen?
Nicht mehr.

beginnen sie ihre unterschrift oben oder unten?
Oben.

gehen sie gern zu fuss?
Ja. Im Sommer gehe ich auf den Kilimanjaro.

wann sind sie zum letztenmal rot geworden?
Weiß ich nicht, aber es kann nicht lange her sein.

gibt es ein wort, das ihnen zuwider ist?
Klugscheißer.

wenn sie einen pfirsich anfassen, kriegen sie da eine hühnerhaut?
Nein.

werfen sie schnüre von paketen, die sie bekommen, weg?
Ja.

können sie kochen?
Ja. Aber nicht genug Gerichte aus dem Kopf. Außerdem fehlt immer etwas.

töten sie gern insekten?
Nein.

haben sie ein taschenmesser?
Ja. Vond er bundeswehr. Auf meinem letzten Flug habe ich das mit in die Kabine nehmen dürfen, weil der Zollbeamte meinte “das ist ja ungefährlich”. So gut sind die Dinger…

wo liegt ihrer meinung nach abu dhabi?
Ich hatte Saudi Arabien getippt, bin aber inzwischen berichtigt worden.

macht es ihnen nichts aus, eine salbe gegen hämorrhoiden zu kaufen?
Die Salbe kaufen macht mir sicher weniger aus als die Hämorrhoiden.

gibt es etwas, das sie noch nachholen möchten?
Ja. Enorm viel. Wohnung kaufen, Fallschirmspringen, Tauchen, Kinder kriegen, und noch einmal nach Brasilien reisen.

wie alt sind sie?
31

ist ihnen der gedanke an rohes fleisch unangenehm?
ja

haben sie diese fragen nur gelesen?
nein

oder auch beantwortet?
ja

wo denken sie hin?
Ich denke nie langfristig genug.

Google Logos

I’m a google user since right after they came out of beta, and one thing I like about Google is their sense of humor when they make special logos for holidays and other occasions. I was thinking that there should be an archive of these, and lo and behold! there is – on google’s own pages.

Check it out. It’s fun. One of my favourites is Andy Warhol’s birthday.

while (!dead) ++age;

Not just kaeng is adding one to the counter, I’m getting older, too. Tomorrow is my thirty-first birthday, and looking back, it’s been a pretty good year.

  • I’ve been to Lofoten, which is among the most beautiful places on this earth.
  • I’ve been to a fitness club for the first time in my life. And decided that it’s not for me.
  • I did a lot more outdoor climbing than the previous year. I didn’t manage Sån-ja, although I had hoped too, but it’ll happen. Next year. I climbed to the top of Svolvaergeita, though.
  • I’ve been part of launching two successful expansions for Anarchy Online. And I finally changed teams, and now I’m lead programmer on TLJ2, which is fun.
  • I made a few new friends, and got to know some other people much better.
  • I had an amazing summer, with kajakking, grilling at the beach, trips to Östmarka, swimming and climbing.
  • I read a few extrordinary books.
  • I became a member of Save the Rhino, and decided next year’s vacation.
  • I’ve looked at more appartments than I’d imagined without finding the right one to buy. It’s been kind of fun looking at how others live, though.
  • I went on some great cabin-trips, to Beitostolen, Trysil and Hemsedal.

Other “firsts” this year:

  • Sitting in an outdoor whirlpool at -20 degrees Celsius.
  • Stealing my own bike.
  • Games Convention.
  • Snowboarding!
  • ZZ Top in concert.

Schnee!

Es schneit! Heute ist der erste Tag, wo ich aus meinem Bürofenster den Schnee fallen sehen kann, Snowboardsaison ist nicht mehr weit. Obwohl der Schnee dafür ja erstmal liegen bleiben müsste.

iTunes

Warum machen eigentlich alle so ein Getöse um iTunes? Außer dass es mal wieder versucht, Quicktime auf meinem PC zu etablieren, alle möglichen Dateitypen an sich zu reißen für die es ungeeignet ist, und eine kleine vordefinierte Liste von Shoutcast-Streams hat, ist das doch wirklich nicht der Rede Wert. Es kann ja sein, daß es auf dem Apple bisher weder WinAmp noch den Media Player gab, aber auf Windows ist das einfach keine Sensation mehr. Und der Shop, wo man Musik kaufen kann, funktioniert ja nur in den USA.

Und dann diese Apple-Eigenart, für alles eigene GUIs machen zu müssen. Merke: Wenn Du Windows-Software machst, halte Dich an die Windows-GUI. Und nein, Microsoft mit dem Media Player ist da keinen Deut besser. Die XP-Version macht mich rappelig, mit den Kontrollelementen, die im Vollbildmodus ständig ins Bild huschen – wieviele Jahre an kollektiver Zeit wir armen User wohl schon mit dem Verusch zugebracht haben, das abzuschalten? Ich hab’s jedenfalls nicht geschafft.

Liebe Zahnfee…

… ich glaub, ein paar Groschen hab’ ich mir verdient.

Als ich ein kleiner Junge war, bin ich auf einen Schneidezahn gefallen. Der ist dabei ziemlich kaputt gegangen, alle Nerven weg und so. und hat später eine Wurzelbehandlung gehabt. Dann ist er einige Zeit später mit einem kleinen Stab aus Titan befestigt worden, und die Wurzel komplett weg. Dunkel war er dann auch schon immer.

Dann war wieder 10 Jahre Ruhe, und vor einem Jahr war er dann and er Wurzel vereitert. Das aht gedauert bis ich das gemerkt hab (weil ja kein Nerv mehr da war), und so hat das dann schon etwas den Knochen angegraben. Zahnarzt hier in Oslo sagt: Der muß weg. Kommt ein Implantat rein. So wie die Eishockeyspieler das alle haben 🙂 35.000 Kronen (norwegische, nicht Zahn-).

Immer brav die Zähne putzen!

Jetzt ist er schon ein paar Monate raus, und ich hab nen Fake-Zahn stattdessen. Vor einigen Wochen war ich zur zweiten OP, etwas Knochen transplantieren um den geschädigten Knochen wieder aufzubauen. Bei der Gelegenheit dann auch schonmal das Gewinde eingesetzt. Mit 6 Stichen zu, fertig. Woche drauf wieder hin, Fäden ziehen.

Im Januar kommt die nächste OP, denn auf das Gewinde kommt erstmal noch ein Aufsatz drauf, und auf den kommt dann später das Implantat, und dann bin ich wieder ein fast normaler Cyborg.

Danach kümmern wir uns um die verbliebenen 3 Weisheitszähne, fürchte ich.

GeoURLs und Stadtpläne

Wer wohnt eigentlich um mich rum? Bei Suzan habe ich GeoURL gefunden, und das probiere ich mal.

Da ich eigentlich drei Adressen habe, habe ich mal auch drei Einstiegsseiten dafür gemacht:
Minden, bei meinen Eltern
Oslo, meine momentane Wohung
Oslo, meine zukünftige WohnungWohung (ab November)

Bei der Gelegenheit bin ich auf den Stadplandienst und Map-O-Rama gestoßen, beides exzellente Seiten, wenn man mal eine Karte braucht. Der Stadtplandienst macht klasse Nahkampf-Karten, und die Karten von Map-O-Rama sind toll, um sie auf dem Palm mitzunehmen. Etwas, das mir immer schon gefehlt hat.

Es wird kalt…

Die Nachttemperatur in Oslo ist ei 0°C angekommen, tagsüber kriegen wir mal eben noch 5°C wenn sich die Sonne anstrengt. Noch ist kein Schnee gefallen, aber in Beitostølen, wo ich letztes Wochenende war, lag schon welcher – die sind dort nicht so nah an der Küste.

Das heißt natürlich vor allem eines: Die Skisaison fängt bald an!

So wie die Leute auf dem Foto sieht das bei uns nicht aus, und ich selber halte ja von Skiern eh nicht so viel, dafür aber vom Snowboard umso mehr. Diesen Winter habe ich fest geplant, das ich mir eins kaufe, statt wieder jedesmal eins leihen zu müssen. So oft, wie ich plane damit in den Bergen zu sein, sollte sich das lohnen 🙂 Und wenn’s gut geht, dann sind wir nach Silvester auch wieder in Hemsedal. Dort geht dank Schneekanonen die Saison bald auch schon los.

Windows Update – Error 0×800A138F

Argh. Ich habe gerade 30 Minuten nur mit dem Update meiner drei PCs verbracht, und der letzte ist noch lang nicht fertig (Win2K SP4). Und mittendrin habe ich den Fehler 0x800A138F bekommen. Klasse Meldung. Ich habe dann hier Hilfe gefunden.

Das ganze bedeutet im Klartext: “Windows Update hat festgestellt, dass irgendwas nicht stimmt”. Was das ist, kann ganz unterschiedlich sein. Zuerst mal hatte ich eine zu hohe Sicherheitsstufe eingestellt. Eigentlich ist microsoft.com ja in meinen “Trusted Sites” (weil ich von da ja Software downloaden muß), aber die Microsofts haben Teile von windowsupdate auf akamai.net ausgelagert. Also, Grund Nummer eins: akamai.net hatte nicht genug Rechte, um Software auf meinen Rechner zu installieren. Meine Güte, woher soll man das ahnen…

Dann kam Problem Nummer zwei, gleiche Fehlermeldung, anderer grund: Im Internet Explorer war keine Sprache eingestellt. Wenn man keine Sprache hat, kann man auch nicht windows Updaten. Na, super. Natürlich ist das falsch, keine Sprache eingestellt zu haben, aber… eine richtige Fehlermeldung wäre schon ganz gut.

Ein wenig Googlen zeigt, dass das nicht die einzigen Problem sind: Außerdem kann es offenbar auch noch sein, daß das Datum auf dem Rechner falsch ist. War bei mir nicht so, aber wenn es wäre, macht Winodows Update wieder die gleiche Fehlermeldung. Und außerdem können die o.g. akamai.net Server von einer Firewall oder einem Werbe-Proxy blockiert sein (akamai ist ein Feld-, Wald- und Wiesen-Hoster). Und zu guter Letzt kann es sein, dass akamai.net mit einer flaschen IP in der HOSTS Datei ist, soll auch schon jemand passiert sein.

MS bemängelt, dass die Leute ihre Computer nicht Up-To-Date halten. Wenn ich dafür derart bekloppte Technologien benutzen muss, ist das kein Wunder. Verglichen damit ist ein apt-get upgrade auf Debian ja eine echte Wohltat, trotz Konsoleninterface und einiger kryptischer Fragen.

I am reading…

Stardust, by Neil Gaiman.

I just finished the book, and like all good books it went by far too quickly. I highly recommend it. In fact, I recommend all of Gaiman’s books. The story is set in the early years of Queen Victoria’s reign, and the young Tristram Thorn sets out into the mystical Land of Faerie to find a fallen star for his loved one. The language is beautiful, it’s a book you want to read aloud to somebody.